Auch Ostern wurde gegrillt

Es gab etwas PP, dieses mal aus der Schulter, mit “Carolina Mustard Rub”.  Das ganze war echt gut aber Nacken ist in meinen Augen die bessere Wahl fürs PP!

Und auch die Mediterranen Rouladen aus Putte haben gut “eingeschlagen”.

 

 

 

 

Kategorie(n): Für den kleinen Hunger

Platthuhn von der Sizzle Zone…

Da ich etwas für das “Tony Stone BBQ” geübt habe hatte ich noch 2-3 Keulen ohne Knochen im Kühlschrank. Die wanderten als kleiner Snack auf die “Sizzle Zone” von meinen “Napoleon Prestige”… War mal was anderes und durchaus ausbaufähig, die haut war knusprig aber trotzdem saftig! Bei nächstem mal nehme ich ein Huhn mit etwas weniger Fett und es dürfte das perfekte Huhn für Burritos sein!

 

Kategorie(n): Für den kleinen Hunger

Kottlet mit Schmorzwiebeln

Ist schon was her aber bis jetzt hatte ich keine zeit das hochzuladen.

Hab mal etwas mit meinen neuen “Napoleon LE3″ rumgespielt und gleichzeitig für ein vernünftigen mittags Snack gesorgt. Das ganze ging sogar recht flott, erst die Zwiebeln angeröstet und dann die mit “Don Marcos Carolina Mustard” gewürzten  Kottelets auf der “SIZZLE ZONE™” angegrillt. Das ganze dann zusammengepackt und bei 140°C noch was ziehen lassen.

War eine leckere Geschichte!

 

Kategorie(n): Für den kleinen Hunger

Etwas Kabeljau…

… auf die schnelle. Ernsthaft, allein schon aus gründen des Zeitmangels liebe ich mein neuen Gasi!!!

Zur Zeit ist es etwas hektisch bei mir aber aufs Grillen will ich trotzdem nicht verzichten. Zum glück ist mein Napoleon innerhalb von wenigen Minuten einsatzbereit!

Der Kabeljau wurde entgrätet und mit etwas “Pig Wings”gewürzt, in der Zwischenzeit kochten die Steckrüben “Esatz-Bratkartoffeln” (Low-Carb kann echt lecker sein) bis sie fast weich waren. Das ganze kam dann auf die vorgeheizte Gussplatte und wurde wie normale Bratkartoffeln angebratten, anschliessend kam dann der Kabeljau auf die Platte. Kleiner Tipp: immer einen Heber benutzen der groß genug ist…

Trotz des “gebrochenen” Kabeljaufilets war das ergebniss sehr lecker! und auch die “Ersatz-Bratkartoffeln” haben mir wirklich sehr gut gefallen!!!

Kategorie(n): Für den kleinen Hunger

So eine “Sizzle Zone™” ist was feines…

… und dazu noch eine verdammt heiße Sache!!!

Wer meinen Facebook-Account folgt (einfach mal unter DonCaruso BBQ suchen) dem ist aufgefallen das ich in letzter Zeit meine Grillecke mit einigen “Napoleon”-Grills (www.napoleongrills.de) aufgerüstet habe.

Gestern habe ich auch endlich Zeit gefunden mal mit einem davon zu arbeiten und auch mein Bruder war der Meinung das er bei den erstem “Probelauf” dabei sein wollte (ob es an den Steaks oder an den Grills lag kann ich nicht sagen Smilie: ;))

Meine Wahl fiel auf den “Napoleon Prestige” und im nu war die “Sizzle Zone™” in betrieb… Im Prinzip handelt es sich bei der “Sizzle Zone™” um ein Seitenbrenner der eine Infrarotwärmestrahlung von etwas mehr als 800°C erzeugt und deshalb für Steaks hervorragend geeignet ist. Natürlich kann man den auch als eine normale Kochstelle “missbrauchen”.

Leider habe ich die Gusseisenroste zu lange aufheizen lassen und das “Branding” war nicht so perfekt wie immer (ich habe einfach die enorme Hitze unterschätzt) aber ich gelobe Besserung Smilie: ;). Im übrigen: Das “Sizzeln” mach richtig bock!!!

 

 

Kategorie(n): Grills und Grillarten

Ein Rippchen muss auch mal reichen…

vor allem wenn es um 1,9 kg wiegt!

Das “Monster” lag schon seit 2-3 Monaten bei mir im TK-Fach und es wurde einfach Zeit das es seiner Bestimmung zugeführt wurde…

Erstmal eine kleine Mischung aus “Don Marcos” Gewürzen zusammengestellt und damit das “Monster” bearbeitet, nach 3 Stunden im Kühlschrank wanderte das ganze dann auf das 115°C heiße “Big Green Egg”. Für weitere 4 Stunden blieb es da auch und der Hickoryrauch konnte das ganze wunderbar veredeln Smilie: ;)

Am ende bekam das ganze noch eine Glasur und war nach weiteren 45 Minuten bei 150°C verdammt lecker!!!

 

Kategorie(n): Für den kleinen Hunger

Zu besuch bei “Napoleon” (leider nur in NL und nicht in Canada ;))

Die Jungs und Mädels von “Napoleon” (www.napoleongrills.de) sind in ihre neue Firmenzentralle gezogen und sagten ich soll mal auf ein Kaffee vorbeischauen…

180 km sind nicht wirklich eine lange strecke und so saß ich letzte Woche im Auto und war auf dem weg nach NL.

Vor Ort gab es den versprochenen Kaffee und dazu ein Rundgang durch die neuen Büro und Lagerräume und ich muss sagen das ich überrascht war. Ich dachte das das Lager irgendwo hinten mit etlichen Paletten ist nix besonderes und stand mahl eben zwischen mehreren TAUSEND Grills… Das war schon beeindruckend!!! Nie wieder ein Grillrost putzen immer nur den Grill austauschen hat auch was Smilie: ;)

War ein netter Ausflug und ich fahr nochmal vorbei wenn die Außenanlage und die Gastroküche fertig sind… Könnte ein netter Ort zum feiern werden Smilie: ;)

 

Kategorie(n): Aktuelles, Hier und da, Treffen/Partys

Rezept: Chili aus gesmokter Rinderbrust

Vorab: Wenn ihr das nachmacht müsst ihr einiges an Zeit einplanen Smilie: ;)

Als erstes braucht ihr etwas Brisket (Rinderbrust) das ihr bei maximal 120°C bis zur einer KT von ca. 88-90°C smoken müsst. Da es nachher eh zu Chili verarbeitet wurde habe ich deutsche Rinderbrust gekauft. Gute “US cut’s” für ein Brisket bekommt ihr im Fleischgroßhandel, meistens aber nur auf Bestellung.

Wenn die Kerntemperatur erreicht ist kann man(n) sich erstmal ein kleine “Brotzeit” gönnen und erst dann weitermachen. Natürlich dient das ganze dann auch zur Qualitätskontrolle Smilie: ;)

Für das Chili braucht ihr:

- 3 kg Brisket

- 2,5 l passierte Tomaten

- 5-6 Jalapeño

- 1 große Zwiebel

- 3 ganze Chipotles

- 0,5l Bier

- zum abschmecken etwas Kumin, Chili, Oregano, Salz+Pfeffer und etwas 80% Schokolade

zum Garnieren : Zwiebeln, Käse und Koriander

Das ganze kommt köchelt ihr für 4-5 Stunden bis das ganze eine seimige Konsistenz hat, würzen könnt ihr nach Lust und Laune…

 

Kategorie(n): Für den kleinen Hunger, Rezepte, Rind

Italien trifft Argentinien…

Was macht man wenn Mann Lust auf Rind und Nudeln hat? genau er kombiniert das ganze!

Die Nudel habe ich vorgekocht und mit etwas Kräuterbutter in der Pfanne angebraten dazu kam vorgekochter Spargel, das Steak landete auf dem Grill und wurde dann in scheiben auf die Nudel gelegt…

Das ganze sah nicht nur top aus das war auch echt gut!  Wiederholungsfaktor: 100%!!!

 

 

 

Kategorie(n): Für den kleinen Hunger

Ein guter Start in die Freiwoche…

Eine arbeitsfreie Woche steht vor der Haustür und die wollte ich gebührend beginnen…

Es gab etwas Rind, Rippchen vom Spieß und etwas Dessert. Ein Start der auf mehr hoffen lässt Smilie: ;)

Kategorie(n): Für den kleinen Hunger